"Gollum"

Pleistozaen Gollum suluensis

Gollum ist blau und hat ein Monokel links und einen Lidstrich rechts. Er ist der Kleinste der drei Rüden, macht aber diesen Nachteil an der Milchbar durch Energie und Durchsetzungsvermögen wieder wett.

Sein Patentier Gollum suluensis ist eine kleine Grundhaiart, die in der Sulusee bei den Philippinen vorkommt und erst 2011 beschrieben wurde. Der Name wurde zu Ehren der Figur des Gollum aus J.R.R. Tolkiens "The Lord of the Rings" gewählt.

Gollum ist beidseitig normal hörend und hat ein korrektes Welpengebiss.
.
Gollum heißt jetzt Fritzi und zieht ins Ennstal in der Steiermark zu Caroline und Klaus.


Gollum suluensis, der Sulu-Gollumhai

Oktober 2020

Die Audiometrie bescheinigt Gollum ein tadelloses Hörvermögen. Er tritt seine Reise in die Steiermark an und heißt ab jetzt Fritzi. Im neuen Zuhause erobert er schnell die besten Schlafplätze, den Garten und die Herzen!

8. Woche

Gollum ist tapfer bei seinem ersten Tierarzttermin und wird jeden Tag hübscher

7. Woche

Gollum bringt mit seiner entzückenden Art alle Herzen zum Schmelzen

6. Woche

Gollum behält immer den Überblick und er findet immer eine Möglichkeit, Spaß zu haben.

5. Woche

Gollum verspricht ein ganz toller Hund zu werden. Er ist neugierig, beobachtet genau und ruht in sich selbst.

4. Woche

Gollum ist ein gelassener Welpe, der sich kaum in einen Streit verwickeln lässt.

3. Woche

Gollum wiegt am 21. Lebenstag 1198 g. Sein Monokel lässt ihn besonders entzückend aussehen.

2. Woche

Gollum verdoppelt sein Geburtsgewicht ex aequo mit Grendel als Erster am 8. Lebenstag. Er ist einen Tag später der Erste, der die Augen öffnet. Gollum wiegt am 14. Lebenstag 826 g.

1. Woche

Der kleine Gollum ist energisch und behauptet seinen Platz. Er wiegt am 6. Lebenstag 470g.

Geburt

Gollum wurde als Fünfter geboren, er hat es eilig gehabt und ist nur 10 Minuten nach seinem Bruder Gowidon mit einem Geburtsgewicht von 254g auf diese Welt geflutscht.